Warum ein Schulneubau?

Bildung ist das wichtigste Mittel, um Armut zu überwinden.

Der Verein EducAid Kenya e.V. unterstützt seit Jahren 120 Kinder mithilfe von Schulpatenschaften, die Beschulung und die tägliche Versorgung mit einer warmen Mahlzeit zu finanzieren. Diese Schule befindet sich in einer privaten Trägerschaft, und leider hat sich im Laufe der Zeit die Zusammenarbeit zwischen Schulträger und Verein nicht zum Guten entwickelt. Es wurden keine Investitionen getätigt, um den Verfall der Schule zu verhindern. Das ständige Aussetzen der Zahlungen von Lehrergehältern führte zu einer massiven Verschlechterung der Ausbildungsqualität. Ein ständiges Dokumentieren von Desinteresse an dieser Schule durch den Träger macht eine perspektivische Zusammenarbeit im Interesse der Kinder unmöglich.

Deshalb hat der Vorstand in Gemeinschaft mit dem Kenianischen Partnerverein Education Aid for Development NGO im Jahr 2019 die Planung für einen eigenen Schulneubau begonnen. In der Mitgliederversammlung im Januar 2020 wurde der Weg, dem Kenianischen Partnerverein beim Bau einer eigenen Schule mit einer Kapazität von ca.450 Schülern zu unterstützen, mit großer Mehrheit beschlossen. Dieses Projekt verläuft in zwei Bauabschnitten. Der erste Bauabschnitt umfasst die Räumlichkeiten für den Kindergarten, die Schulklassen 1-8, eine Schulküche, die Toilettenanlagen und die Errichtung eines Schulgartenprojekts. Der geplante zweite Bauabschnitt umfasst die Räume der 9-12 Klasse und eines Spielplatzes. Die Baumaßnahme wird durch die Anwohner und die Dorfältesten außerordentlich begrüßt. Uns wurde jegliche Hilfe und Unterstützung zugesagt. Die Menschen vor Ort schätzen sich sehr glücklich, dass wir uns mit dem Bau dieser Schule für ihr Gebiet entschieden haben.

Wir hoffen, den Schulbetrieb Anfang 2021 aufnehmen zu können.

Über den Baufortschritt werden wir stets mit Bild und Text berichten.

Vielleicht haben ja auch Sie Lust, uns dabei zu unterstützen!